Rückersdorfer Str. 61
90552 Röthenbach
Tel.: 0911 - 5 70 23 33

Marktplatz 4
91207 Lauf a. d. Pegnitz
Tel.: 09123 - 98 17 90

E-Mail: service@multi-mosaik.de

Logopädie

ist ein breitgefächerter Bereich, welcher Störungen der Stimme, der Sprache und des Sprechens,
sowie des Schluckens, bei Kindern und Erwachsenen, umfasst.


Logopädische Therapie für Kinder und Erwachsene umfasst die Bereiche:

Die Grafik zeigt die Arbeitsbereiche der Logopädie. Stimme, Sprache und Schlucken sind die Grundelemente. Entwicklungsbedingt, neurologisch oder wegen funktioneller Fehlmuster können sie gestört sein. Weitere Aspekte wie Atmung und Wahrnehmung spielen eine Rolle. In den Heilmittelrichtlinien steht ST für Störung der Stimme, SP für Störung der Sprache, RE für Störung des Redeflusses und SC für Störung des Schluckaktes. Diese „Indikations-Schlüssel“ der Heilmittelrichtlinien erscheinen auch auf der ärztlichen Verordnung.

Besondere Beachtung verdient hier noch die Legasthenie alias Lese-Rechtschreibschwäche (LRS), eine "Entwicklungsstörung des Lesens und Schreibens". Diese behandeln wir auf der Seite „Methoden und Links“, da sie nicht in das Spektrum der Kassenleistungen fällt.

Ebenso in Berührung mit logopädischen Belangen kommt der Begriff ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom), bzw. – in Kombination mit Hyperaktivität – ADHS, denn die Sprachentwicklung wird hierbei beeinträchtigt. Auch Lese-Rechtschreibschwächen können sich entwickeln.

Zusätzlich bieten wir an:
Stimmtraining mit unterschiedlicher Zielsetzung: z.B. im Hinblick auf Vorträge, Dozieren, Lehren.
Für Menschen in Erzieherberufen. Für Menschen in Call-Centern oder hinter der Ladentheke. Sowohl die Sprech- als auch die Singstimme finden Beachtung. Wir bieten Kurse + Seminare, die wir bei Anmeldung ganzer Gruppen auf Ihre konkreten Ansprüche anpassen. Wichtiger Bestandteil aller Kurse ist stets die alltägliche Stimmhygiene.

Musikalisch sprachliche Früherziehung: Musik selbst ist eine universelle „Sprache“, die auf der ganzen Erde verstanden wird. Im Grunde ist sie somit Weltsprache Nummer 1. In unserem spielerischen Konzept ergänzen sich Musik und Sprache ganz organisch.

Joachim Hild, Gesamtleitung und Leitung Logopädie,
Logopäde; Therapeut für die Akutphase bei Störungen nach Schlaganfall (im KH)


Wolfgang Junga, Gesamtleitung und Leitung Logopädie, Management, Atem-, Sprech- und Stimmlehrer; Stimmtherapie auf Basis der Regenerationsmethoden nach Schlaffhorst-Andersen (Kreisen, Schwingen, Rhythmus, Atmen und Tönen) und nach ganzheitlichem patientenbezogenem Ansatz, Stimmbildung und Gesang, Obertonsingen, Jodeln, Vokalarbeit etc.; Neurologie: Aphasie- und Dysarthrietherapie, Musik bei Demenz; Sprachentwicklung und Sprechen: Mundfunktionstherapie, AUDIVA, Stottern

Cornelia Graeser

Cornelia Graeser, Logopädin; Praxisbetreuung Logopädie in Röthenbach: Sprach-entwicklungsstörungen, Stimmstörungen, Neurologie: Aphasie, Dysarthrie, M. Parkinson, MS, Demenz etc.

Tanja Barnitzke

Tanja Barnitzke, Logopädin; Schwerpunkt Pädiatrie/geistige Behinderung bei Kindern und Erwachsenen: Unterstützte Kommunikation – nach isaac, Sprachanbahnung bei geistiger Behinderung; "Komm!ASS" - Sprachanbahnung bei
Autismus-Spektrumstörung“; Fachkraft für die Therapie schwerstbetroffener Menschen: Trachealkanülenmanagement, Dysphagietherapie, “therapeutische Interventionen bei Patienten im Wachkoma“;
Neurologie: Aphasietherapie, Therapie von Syntaxstörungen bei Aphasie – die Behandlung von Agrammatismus und Paragrammatismus; Stimmtherapie: Funktionales Stimmtraining (FST), n. Erlanger Modell

Gottfried Schröter

Gottfried Schröter, Logopäde; Fachkraft für die Therapie neurogener Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen: Dysphagietherapie, Tracheal-kanülenmanagement;
Stimmtherapie: manuelle Stimmtherapie; ferner: IT-Beauftragter

Katja Fain

Katja Fain, Logopädin; Fachkraft für die Therapie neurogener Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen: Fachtherapeutin Neurologie, Expertin für Trachealkanülenmanagement Dysphagiemanagement in Neurologie und Geriatrie, funktionelle Dysphagietherapie, häusliche Dysphagietherapie, manuelle Schlucktherapie, palliative Logopädie, Stimmtherapie: zertifizierte Therapeutin für Laryngektomierte, funktionales Stimmtraining; Atlastherapie, CMD und MLD für Logopäden (Faszienbehandlung, HWS Mobilisationstechniken, Funktionsmassagetechniken HWS, Techniken zur Lösung von Kiefergelenksblockaden, Behandl. von Dysfunktionen)

Meggi Dreiheller

Meggi Dreiheller, Logopädin; Schwerpunkt Pädiatrie und Kinder mit Behinderung, Gebärdensprache, Stimmtherapie: manuelle Stimmtherapie, Therapie an Laryngektomierten; Neurologie: Dysphagietherapie; Therapie bei Cochlea-Implantat; ferner: Massage und Lympdrainage, Bewegungstherapie

Sarah Lindacher

Sarah Lindacher MSc, Logopädin, Master of Science; Fachkraft für die Therapie neurogener Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen: F.O.T.T: Fazioorale-Trakt-Therapie (bei Dysphagien), Funktionelle Dysphagietherapie, häusliche Dysphagietherapie, Manuelle Schlucktherapie, Tracheal-kanülenmanagement; Neurologie: MODAK (Aphasie)

Claudia Kröll (ohne Foto), Logopädin; Fachkraft für die Therapie neurogener Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen: Trachealkanülenmanagement, Dysphagietherapie, Aphasietherapie; Pädiatrie: Phonologie, variables Lesen, Lese-Rechschreibstörungen; ferner: staatl. anerk. Erzieherin

Natürlich sind wir nicht allein auf weiter Flur. Kooperationspartner und Referenzen finden Sie auf der letzten Seite dieser Homepage.

Wir vermögen auf unseren Seiten das weite Feld der Logopädie nur zu streifen. Wenn Sie mehr wissen möchten, können Sie uns gerne Fragen stellen (etwa über den Kontakt auf unserer Homepage) oder auch zu einem Beratungstermin kommen. Logopädische Therapie kann auf ärztliche Verordnung hin in Anspruch genommen werden. Sie erfolgt in der entsprechend ausgestatteten Praxis oder, so es verordnet ist, als Hausbesuch.

Praxisinterner interdisziplinärer Ansatz

Bei vielen Störungen, vor allem was die kindliche Entwicklung angeht, aber auch im Bereich der Neurologie, gibt es Verbindungen mit der Ergotherapie. Oft wird daher neben Logopädie auch Ergotherapie verordnet. In solchen Fällen können wir praxisintern und interdisziplinär die Therapien koordinieren. Ganz dem ganzheitlichen Grundsatz entsprechend!